Motoren-AG

Motoren-AG

Technik zum Anfassen – Knapp ein Dutzend Schülerinnen und Schüler können sich pro Schuljahr einen Platz in der Motoren-AG der Waldorfschule Gladbeck sichern. Hier treffen sich Technikaffine, Neugierige und fanatische Tüftler aus den Klassen 9 bis 12 regelmäßig an Freitagnachmittagen und Samstagvormittagen zum beaufsichtigten Schrauben. 36 Zeitstunden werden pro Schuljahr angeboten.

Lehrer Arno Bretschneider leitet die Arbeit an Mofas, Motorrädern und Rollern an. Unterstützt wird er dabei von zdi-Seniorexperte Klaus Amberge, einem ehemaligen Werkstattleiter der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft Mülheim. Der 73-Jährige gibt sein Wissen über den sachgerechten Umgang mit Werkzeugen, Betriebsstoffen und Bauteilen gerne weiter, wenn in der Metallwerkstatt der Waldorfschule zerlegt, geschmiert und Zündkerzen überprüft werden.

Der Motorkurs läuft seit acht Jahren als AG an der Waldorfschule und wird unterstützt vom zdi-Zentrum I + I = Z.Gladbeck. Die Organisation will das Interesse Gladbecker Schülerinnen und Schüler für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik fördern, die sogenannten MINT-Fächer. Träger des zdi-Zentrums ist der Verein zur Förderung der Gladbecker Wirtschaft e.V., zdi steht für Zukunft durch Innovation.